Politik von Bürger für Bürger

In der Kommunalpolitik muss das Wohl der Bürger(innen) immer an erster Stelle stehen. Parteiinteressen haben hier zurückzustehen.

Die FWG ist frei und ungebunden. Ihre Richtschnurr ist das Wohl der Stadt Verl.

X